Direkt zum Hauptbereich

Tagesbericht 22. November - #greensunday mit Laptop-Kauf / Erstes Vorstellen bei l10n-Stakeholdern

Ich hatte am gestrigen Tage unter anderem mit jemand aus Wernigerode über ebay-Kleinanzeigen gesprochen, der einen alten Laptop anzubieten hatte. Die Kommunikation blieb erst mal offen und ich dachte, der Laptop wurde an jemand anderes vergeben. 

Umso mehr habe ich mich gefreut, heute die Anfrage bekommen zu haben wann ich den Laptop abholen könnte. Ein Blick auf die Onlinekarten von duckduckgo und ab dafür. Gegen Mittag traf ich mich mit dem sehr netten Verkäufer, der mir das Gerät und einige andere Sachen für 5 Euro überließ. 

Es handelt sich um ein Gericom 1st Supersonic 1200 Mhz aus dem Anfang der 2000er. Zurück zu Hause packte ich das gute Stück erst einmal aus und stellte fest, dass die Festplatte defekt war. Zum Glück hatte ich noch eine IDE-SSD mit 64 GB Kapazität, die ich ursprünglich in ein iBook G3 verbauen wollte aber das Projekt aufgrund der ultra-komplexen Bauweise dieser Modelle dann doch abbrach. 


Im Vorfeld hatte ich einige Recherchen zu dem Modell angestellt und bin dabei auf einen Artikel im Spiegel aufmerksam geworden und fühlte mich durch das eingebaute GPRS-Modul schon fast an die Ursprünge der Digitalen Nomaden erinnert. Insgesamt ist es ein wirklich schöner Retro-Laptop aus einer Zeit wo alle Firmen irgendwas mit Cyber, Mobile, World, Global etc. zu tun hatten, EM.TV und Pro7 heiße Börsentipps waren und die New Economy und der Neue Markt von sich reden machten.

Später fand ich auch noch heraus, dass ebay-Kleinanzeigen an diesem Tag auch eine Kampagne namens #greensunday gefahren hat. Bestimmt mindestens 5 mal habe ich mir in diesem Zusammenhang auch das entsprechende Werbevideo angeschaut. 

Am Abend nutze ich die Zeit mich auch bei den l10n-Stakeholdern vorzustellen und ein paar Wikiseiten zu aktualisieren. In diesem Zusammenhang möchte ich mich auch bei Sarah Julia bedanken, dass sie mir diesen Posten anvertraut hat. 

Wir sehen uns nach Corona auf den openSUSE-Treffen!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Übersetzung des openSUSE Leap 15.2 Release Announcements abgeschlossen

Momentan bin ich an einer ehrenamtlichen Übersetzung der openSUSE Leap 15.2 Release Notes vom Englischen ins Deutsche (EN -> DE) dran. Über den Link könnt ihr den aktuellen Status verfolgen und gerne Kommentare hinterlassen bzw. mit einem openSUSE-Konto im Wiki selbst Korrekturen vornehmen. Leap 15.2 befindet sich aktuell im Beta-Test und wird in 5-6 Wochen erscheinen. Ich freue mich darauf und es macht Spaß, die Neuerungen in Leap 15.2 zu lesen. Insgesamt klingt das alles sehr spannend. Nachtrag: Ich bin besser voran gekommen als ich anfänglich dachte - das Release Announcement ist fertig übersetzt.

Retro-Gaming: Command and Conquer - Red Alert unter DOSBox und openSUSE spielen

Frohe Weihnachten! Am 2. Weihnachtsfeiertag ist etwas Ruhe angesagt und mich hat das Retro-Fieber gepackt. Dieser Artikel soll beschreiben wie ich "Command and Conquer - Red Alert" unter DOSBox zum Laufen gebracht habe, welches von Electronic Arts im Rahmen einer Werbeaktion zum Download freigegeben wurde. Schritt 1: Download Command and Conquer - Red Alert kann man von der entsprechenden Downloadseite von Chip herunterladen . Obwohl der Downloadtitel auf Deutsch aufgeführt ist ist das eigentliche Spiel jedoch auf Englisch Schritt 2: Entpacken und Vorbereiten des DOS-Verzeichnis unzip ~/Downloads/Command_and_Conquer_Alarmstufe_Rot.zipmkdir ~/CNCRA mv ~/RedAlert1_AlliedDisc/RedAlert1_AlliedDisc/CD1_ALLIED_DISC.ISO ~/CNCRA mv ~/RedAlert1_SovietDisc/RedAlert1_SovietDisc/CD2_SOVIET_DISC.ISO ~/CNCRA/ Schritt 3: DOSBox installieren und Starten Unter openSUSE erfolgt die Installation von DOSBox wie folgt su -c "zypper install dosbox" Nach Eingabe des r