Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August, 2020 angezeigt.

CrossOver 20 Beta 1 / Kleinere Probleme mit man unter openSUSE (inkl. Workaround)

Aktuell erreicht CrossOver der Firma Codeweavers wieder eine neue Beta-Phase. Auch ich teste wieder einen Teil meiner betreuten Anwendungen und werde wieder Berichte für die Codeweavers-Datenbank beisteuern. Ebenso möchte ich darauf hinweisen, dass seit dem neuesten Tumbleweed-Update es wohl Probleme mit dem "man" Befehl gibt. (Link zum Bugreport inkl. Workaround)Letztendlich hat es bei mir geholfen, das "man" Paket wie folgt zu entfernen und wieder neu zu installieren:# zypper remove man
# zypper install man

[Gaming] Wir spielen eine Runde Quake mit der darkplaces Engine

Im Forum von ubuntuusers.de fragte ein Benutzer kürzlich, wie man mit der "darkplaces" Engine Quake 1 im Vollbildmodus spielen kann. Um diese Problematik nachzustellen habe ich mir von LadyHavocs Webseite das aktuelle "stable build 20140513" herunter geladen und in ein entsprechendes Verzeichnis entpackt.Die Engine startete auch einwandfrei jedoch fehlten mir die Spieledateien. Glücklicherweise gibt es eine Shareware-Version, die frei geteilt werden kann und die erste Episode des Spiels enthält und unter DOSbox entpackt werden kann.Damit ihr den Weg über DOSBox nicht machen müsst habe ich die notwendigen Shareware-Dateien in ein tar-Archiv komprimiert und in meinen Cloudspeicher geladen.Download des Archivs (Passwort zur Cloud: quake123) Der resultierende Ordner "id1" muss jetzt nur noch in das Verzeichnis der darkplaces-Engine kopiert oder verschoben werden.Happy fragging!

Auferstanden aus Platinen und der Zukunft zugewandt…

Hin und wieder erhalte ich im Rahmen von PC-Aufrüstaktionen einige Hardwareteile von Kunden, die sonst auf dem Wertstoffhof gelandet wären. In den letzten Tagen habe ich daraus einen kleinen PC gebaut, der nun auf ebay-Kleinanzeigen zum Verkauf steht.Ebenso konnte ich ein silbernes PC-Gehäuse "retten" welches ein eher älteres Layout mit Diskettenlaufwerk besitzt und vielleicht für Retro-Fans interessant sein könnte, die einen entsprechenden PC bauen wollen.