Direkt zum Hauptbereich

HS Harz Memories - A Tribute to Prof. Dr. Felser and Leigh Thompson - Verhandeln auf ebay-Kleinanzeigen - "Waz is letzte Preis" wirklich?

Diesen Artikel widme ich insbesondere meinen "Lehrmeistern" die mir in der Vorlesung "Verhandlungsführung" an der Hochschule Harz im Studiengang "Business Consulting" (Master).

Ebenfalls nicht unerwähnt bleiben soll hier Kommiliton Thilo Gersten (Pseudonym) der das Buch "Erfolgreich mit ebay-Kleinanzeigen" geschrieben hat.

Die Vorlesung Verhandlungsführung habe ich im zweiten Semester des Studiums besucht wobei ich die Klausur aber wesentlich später geschrieben habe.

In der Vorbereitung für die Klausur habe ich mir aus Interesse Leigh Thompsons Videos "Negotiation Tactics 101" von der Kellog School of Management komplett angeschaut.

Wie stehen nun ebay-Kleinanzeigen und die "Negotiation Tactics 101" miteinander in Verbindung?


Leigh Thompson verwendet unter anderem die Begriffe des "Aspiration Point", "Reservation Point" sowie der BATNA (Best Alternative to a Negotiated Agreement).

Den "Aspiration Point" beschreibt Leigh Thompson in Verhandlungen als "Nordstern" (North Star) welcher das bestmögliche Ergebnis für die jeweilige Partei angibt. Überlegungen eines Inserenten, der einen Fernseher zu verkaufen hat könnten sein, dass er im Idealfall 150 Euro erzielt.

Der "Reservation Point" hingegen gibt den Punkt an, wo die BATNA (beispielsweise: Ich behalte den Fernseher) bevorzugt wird. In Verhandlungen sollte dieser Reservation Point (z.B. 100 Euro will ich mindestens erzielen) nicht angegeben werden.

Verkäufer auf ebay-Kleinanzeigen werden häufig mit Fragen wie "Was ist der letzte Preis?"  konfrontiert. Hintergrund des Käufers ist natürlich, dass der Verkäufer seinen "Reservation Point" offenlegen soll.

Dies sei aber den Verkäufern eher nicht empfohlen. Der Käufer wird den Verkäufer auf diesen Mindestpreis weitgehend "festnageln".

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Steuererklärung mit Aldi Steuer 2017 unter wine 3.0-rc2

Hallo zusammen,

bislang mache ich meine Steuererklärung über das ELSTER-Onlineportal, welches im Gegensatz zu einer Steuersoftware, jedoch keinen geführten Dialog hat.

Sowohl Steuerjahr und auch gleichzeitig das Kalenderjahr nähern sich nun dem Ende und die Discounter machen sich daran, vergünstigte Steuersoftware anzubieten.

Steuern ist für viele zwar ein dröges Thema und der alljährliche Akt des Formularausfüllens kann durchaus nervig werden. Hinzu kam in den letzten Jahren auch noch das Testen unter wine und im ubuntuusers.de Forum werden wahrscheinlich auch weitere Fragen zum Thema Steuern unter Linux aufschlagen.

Vorgestern wurde ich auf ein Posting im ubuntuusers.de Forum aufmerksam, in dem Probleme bei der Eingabe einer Seriennummer der Aldi Software Steuer 2017 gemeldet wurden. Ich erklärte mich bereit, diesen Sachverhalt angesichts der Tatsache, dass wine vor dem 3.0 Release steht, zu prüfen.


Meine Hochschule, die Hochschule Harz, legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und ich ü…

Arbeiten mit Wine - Teil 1 - Das Wine-Ökosystem (Deutsche Übersetzung)

Dieser Text wurde von CodeWeavers  unter einer freien Lizenz im offiziellen Blog veröffentlicht wobei ich mir die Freiheit genommen habe, diesen Text zu übersetzen und den Interessenten an Wine, sei es Linux oder macOS zur Verfügung zu stellen.  Über diese Hilfen Dies ist eine Serie von  Hilfen, die darauf abzielen, Softwareentwickler in das Wine-Ökosystem einzuführen. Es wird was Wine ist, wie man Wine benutzt, wie man Wine debugt, wie man Wine repariert und was man mit der Korrektur macht sobald man es geschafft hat.

Diese Handbücher werden im Laufe des Januars veröffentlicht werden.

Teil 1 beschreibt was Wine ist und bietet eine kurze Beschreibung verschiedener bekannter Forks von Wine. Teil 2 beschreibt Wine's Buildprozess.Teil 3 beschreibt wie man Wine als Entwickler nutzt.Teil 4 beschreibt wie man allgemein Wine debugt.Teil 5 beschreibt Wines Quellbaum-Aufbaum und wie man die Quellen bearbeitet. Teil 6 beschreibt wie man seine Arbeit "upstream" senden kann. Was is…