Direkt zum Hauptbereich

Steuererklärung mit Aldi Steuer 2017 unter wine 3.0-rc2

Hallo zusammen,

bislang mache ich meine Steuererklärung über das ELSTER-Onlineportal, welches im Gegensatz zu einer Steuersoftware, jedoch keinen geführten Dialog hat.

Sowohl Steuerjahr und auch gleichzeitig das Kalenderjahr nähern sich nun dem Ende und die Discounter machen sich daran, vergünstigte Steuersoftware anzubieten.

Steuern ist für viele zwar ein dröges Thema und der alljährliche Akt des Formularausfüllens kann durchaus nervig werden. Hinzu kam in den letzten Jahren auch noch das Testen unter wine und im ubuntuusers.de Forum werden wahrscheinlich auch weitere Fragen zum Thema Steuern unter Linux aufschlagen.

Vorgestern wurde ich auf ein Posting im ubuntuusers.de Forum aufmerksam, in dem Probleme bei der Eingabe einer Seriennummer der Aldi Software Steuer 2017 gemeldet wurden. Ich erklärte mich bereit, diesen Sachverhalt angesichts der Tatsache, dass wine vor dem 3.0 Release steht, zu prüfen.


Meine Hochschule, die Hochschule Harz, legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und ich überlegte daher die Software als Download zu erwerben um auf die Verpackung zu verzichten.

Jedoch ist Aldi halt nicht softwareload.de und so musste ich mich letztendlich doch aufs Fahrrad schwingen und zu Aldi Brome (Aldi Nord) radeln. Dort fand ich nach einer kurzen Suche im Mittelgang das begehrte Objekt und gab die 4,99 Euro dann auch aus.

Insgesamt gelang es mir die Software "Steuer 2017" dann unter wine 3.0-rc2 unter openSUSE "Tumbleweed" zu installieren und ich verwendete dafür ein frisches Prefix. Mit der Eingabe seiner Seriennummer (findet man auf der Rückseite des Hefts in der DVD-Box) auf der Seite www.steuer-support.de ein Archiv für die Installation auswählen. Optische Laufwerke werden durch die wachsende Kapazität von USB-Medien ja immer seltener.

Sowohl über CD-ROM als auch im Downloadpaket befinden sich die nötigen Microsoft-Bibliotheken/Runtimes, die für die Ausführung des Programms nötig sind.  Den Installationsassistent konnte ich in einem frischen Prefix in beiden Fällen nach Eingabe der Seriennummer einwandfrei durchklicken.

Die Webseite steuer-support.de benötigt man zwingend um Updates in Form von .exe-Dateien zu beziehen, die man dann über die bestehende Installation von "Steuer 2017" installiert.

Wichtige Anmerkung zu den Updates: Bitte achtet darauf, dass ihr euch dazu im entsprechenden wine-Prefix befindet, sprich die Umgebungsvariable WINEPREFIX muss halt auch auf den entsprechenden Pfad des Prefix zeigen.

Worauf sie jeweils zeigt könnt ihr mit "echo $WINEPREFIX" prüfen.

Anbei auch ein Auszug meinem history-file unter openSUSE "Tumbleweed" mit wine3.0-rc3. Es wird davon ausgegangen, dass ihr die entsprechenden Installationsdateien im Ordner Downloads eures Homedirectory habt.

mkdir -p /home/mwagner/.Wineapps/Steuer2017
WINEPREFIX=/home/mwagner/.Wineapps/Steuer2017/
wine /run/media/mwagner/Steuer2017/start.exe echo $WINEPREFIXcd Downloads/
wine Steuer2017.exe
wine steuersoftware2018update.exe

Insgesamt sieht "Steuer 2017" von Aldi ganz vielversprechend aus und ich sehe der kommenden elektronischen Steuererklärung ganz positiv entgegen, dass ich jetzt auch mal einen elektronisch geführten Dialog führen kann statt "nur" das Formular auszufüllen.

Insgesamt überlege ich auch die Anwendung in der AppDB von wine einzureichen und den Maintainer für diese Version zu machen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wine 6.21 Test - foobar2000 1.6.8 mit wine

Im Macuser.de Forum kamen einige Anfragen ob man den beliebten Mediaplayer foobar2000 auch auf Apple Macintosh nutzen kann was mich letztendlich bewegte, die Anwendung nochmals zu testen zumal mit der Version 1.6.8 eine neue Veröffentlichung gemacht wurde. Die Installation lief einwandfrei durch und auch Musik (mp3-Format) konnte ich hören. Ein Desktopicon wurde angelegt womit sich die Anwendung auch starten lässt. Dabei trat eine Problematik von Bug 3548 (doppelte .lnk Icons) nicht auf jedoch lies sich der Player nicht damit und auch nicht mit dem Startmenü starten (LxQt-Desktop 0.17.0). Letztendlich habe es dann mit der Kommandozeile gestartet und baue mir eventuell einen passenden Starter. Drag&Drop von mp3-Files in die Playlist funktioniert auch aber ein Doppelklick auf das Stück in der Playlist lässt den Song nicht starten. Mit dem Playbutton und das Kontextmenü klappt es aber Bislang habe ich noch keinen Bericht für die AppDB geschrieben aber einige Screenshots eingereich

Neuer Computer iMac 2009 hält Einzug

Schon seit längerer Zeit liebäugele ich mit der Anschaffung eines Apple iMacs da ich die Geräte optisch sehr ansprechend finde. Dank ebay-Kleinanzeigen wurde ich hier direkt vor Ort in Wernigerode fündig. Der iMac kam mit einer traditionell mechanischen 640 GB Festplatte, die ich durch eine bestellte 512 GB SSD ausgetauscht habe. Meine Lieblingsdistribution "openSUSE Tumbleweed" konnte ich dank DVD Abbild und optischen Laufwerk im Mac relativ schnell installieren, Repositorys einrichten und eine Softwareauswahl installieren. Bei Gelegenheit werde ich dann auch meine automatische Konfigurationsdatei autoyast veröffentlichen.  Notizen Apple Airport und WLAN   Für die Installation der eingebauten Apple-Airportkarte (insbesondere für WLAN) brauchte ich ein zusätzliches Paket namens " b43-firmwarecutter " welches aber in den Repositorys vorhanden ist. Sobald dies installiert ist kann man sofern man über Ethernet eine Internetverbindung hat sudo /usr/sbin/install_bcm43xx_