Direkt zum Hauptbereich

Meine neuen freien ERP-Projekte

Letzten Freitag habe ich eine Präsentation des ERP-Systems odoo besucht und bin schwer beeindruckt. Organisiert wurde diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit den hannoveraner Firmen ecoservice und IFE GmbH.

Ich entschloss mich, schon etwas vor der Veranstaltung dort zu sein und nach einem kleinen Imbiss bei meinem Lieblingsgriechen Iridion kam ich dann schließlich im Vier-Sterne-Hotel Novotel an.

Natürlich durfte der Laptop nicht fehlen und ein Stuhl aus der vorderen Sitzreihe wurde dann prompt als Laptopunterlage umfunktioniert. Insgesamt habe ich drei Seiten an Notizen gemacht, die ich in einem separaten Blogartikel präsentieren werde damit auch Leute, die nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnten, einen Eindruck bekommen, um was es bei odoo geht.

Ansonsten habe ich mich die Tage etwas mit IBM DB2 beschäftigt. IBM hat sich wieder im Rahmen der CeBIT großzügig gezeigt und einen Full-Event-Pass geschickt. Hier ein großes Danke an Ginnis Team!

Meine Pläne sind, SQL Ledger auf DB2 zu portieren: Ich weiss, dass dies einige Konsequenzen für den freien Softwarestack hat auf dem DB2 basiert. Das nehme ich vorerst in Kauf.

IBM bietet mit der DB2 Express-C eine kostenlose und unbeschränkte Version ihres Datenbankservers an. Allerdings wird der Sourcecode von DB2 Express-C nicht veröffentlicht.

Warum mache ich das?

Ich bin ziemlich von IBMs Technologien beeindruckt, insbesondere vom Supercomputer Watson, den POWER-Servern, Notes, Bluemix sowie der Analytics-Sparte. Meine Initiative dient dazu, sich IBM etwas anzunähern.

Die Anstrengungen, SQL Ledger auf DB2 zu portieren, dürften überschaubar sein. SQL Ledger kann durch die Programmierung in Perl ein Modul namens DBI verwenden, welches eine Verbindungsschnittstelle zu verschiedenen Datenbankservern im Backend aufbauen kann. Laut des Gründers von SQL Ledger dürfte es reichen, den Connect-String und die Konfigurationsdatei anzupassen.

Voraussichtlich wird es dann auch wieder etwas Aktivität in meinem github-Repository mit einem speziellen SQL Ledger-Fork geben.

Ansonsten habe ich für meinen eeepc-Laptop ein neues Netzteil gekauft und das Aufladen der Batterie funktioniert nun auch wieder. Allerdings scheint der eeepc bei der Installation eines Linuxbetriebssystems doch etwas zu zicken, da sich der Computer während der Installation von Trisquel Mini und Lubuntu (Alternate ISO) in der Mitte der Installation aufhing. Weiterhin habe ich eine Netzwerkinstallation von openSUSE i586 mit den Netzwerkinstallationsmedien versucht. Aber auch dies hat leider nicht geklappt, da nach Laden des Installationssystems eine Inkompatibilität mit dem Bootmedium monierte. (Installation system does not match your boot medium, Sorry, this will not work.)

Kommentare

Kommentar posten

Beliebte Posts aus diesem Blog

HS Harz Memories - A Tribute to Prof. Dr. Felser and Leigh Thompson - Verhandeln auf ebay-Kleinanzeigen - "Waz is letzte Preis" wirklich?

Diesen Artikel widme ich insbesondere meinen "Lehrmeistern" die mir in der Vorlesung "Verhandlungsführung" an der Hochschule Harz im Studiengang "Business Consulting" (Master).

Ebenfalls nicht unerwähnt bleiben soll hier Kommiliton Thilo Gersten (Pseudonym) der das Buch "Erfolgreich mit ebay-Kleinanzeigen" geschrieben hat.

Die Vorlesung Verhandlungsführung habe ich im zweiten Semester des Studiums besucht wobei ich die Klausur aber wesentlich später geschrieben habe.

In der Vorbereitung für die Klausur habe ich mir aus Interesse Leigh Thompsons Videos "Negotiation Tactics 101" von der Kellog School of Management komplett angeschaut.

Wie stehen nun ebay-Kleinanzeigen und die "Negotiation Tactics 101" miteinander in Verbindung?


Leigh Thompson verwendet unter anderem die Begriffe des "Aspiration Point", "Reservation Point" sowie der BATNA (Best Alternative to a Negotiated Agreement).

Den "Aspiration Poi…

Exklusiver Rabattcode für CrossOver-Interessenten (30% Rabatt auf aktuellste Version und Abonnement)

Ich freue mich bekannt zu geben, dass ich mit Codeweavers eine Partnerschaft schließen konnte und mir ein exklusiver Rabattcode für meine Webseite und Blog eingerichtet wurde. Dabei erhalte ich keine Provision von Codeweavers solltet ihr im Onlineshop von Codeweavers den Code einlösen.

Der Code lautet LANGUAGEPORTS und bietet 30% Rabatt auf die aktuelle Version sowie das 1-Jahr-Abonnement von CrossOver Mac bzw. Linux.

Retro-Gaming: Command and Conquer - Red Alert unter DOSBox und openSUSE spielen

Frohe Weihnachten! Am 2. Weihnachtsfeiertag ist etwas Ruhe angesagt und mich hat das Retro-Fieber gepackt.

Dieser Artikel soll beschreiben wie ich "Command and Conquer - Red Alert" unter DOSBox zum Laufen gebracht habe, welches von Electronic Arts im Rahmen einer Werbeaktion zum Download freigegeben wurde.
Schritt 1: Download Command and Conquer - Red Alert kann man von der entsprechenden Downloadseite von Chip herunterladen. Obwohl der Downloadtitel auf Deutsch aufgeführt ist ist das eigentliche Spiel jedoch auf Englisch

Schritt 2: Entpacken und Vorbereiten des DOS-Verzeichnis unzip ~/Downloads/Command_and_Conquer_Alarmstufe_Rot.zipmkdir ~/CNCRA
mv ~/RedAlert1_AlliedDisc/RedAlert1_AlliedDisc/CD1_ALLIED_DISC.ISO ~/CNCRA
mv ~/RedAlert1_SovietDisc/RedAlert1_SovietDisc/CD2_SOVIET_DISC.ISO ~/CNCRA/

Schritt 3: DOSBox installieren und Starten
Unter openSUSE erfolgt die Installation von DOSBox wie folgt

su -c "zypper install dosbox"

Nach Eingabe des root-Passworts sollte …