Direkt zum Hauptbereich

Freies Software ERP in der Cloud - Empfehlung für digitale Nomaden

Nach meiner Rückkehr nach Deutschland ging es ein paar Tage später gleich wieder weiter nach Köln/Bonn.

Dort habe ich bei einer Fokusgruppe der Deutschen Telekom mitgemacht, auf die ich über die Telekom-Hilft-Community aufmerksam wurde. Über Details und Ergebnisse darf ich leider nicht sprechen, da ich unter Schweigepflicht stehe.

Jedenfalls habe ich zwei Nächte im Pathpoint Cologne in einem Vierbettzimmer geschlafen und mir hat die internationale Atmosphäre in der Jugendherberge sehr gefallen.

Letztendlich hat die letzte Woche wieder Lust auf Reisen und eventuelle Tätigkeiten im Ausland gemacht.

Ich nutze für meine geschäftlichen Aktivitäten ein freies ERP-System namens "SQL Ledger" welches ich auf Webspace der Firma siteground.com installiert habe. Ein besonderes Feature dieses Hostinganbieters ist, dass er die Postgresdatenbank unterstützt, die für SQL Ledger am häufigsten eingesetzt wird.

Postgres ist leider etwas schwerer zu erlernen als MySQL bzw. MariaDB aber insgesamt ist Postgres ein grundsolider Datenbankserver.

Insgesamt gefällt mir die Idee, sein ERP in der "Cloud" zu haben. Man ist wesentlich flexibler: WLAN-Hotspots sprießen wie Pilze aus dem Boden und man kann von quasi überall seine Kunden verwalten.

Mittlerweile bin ich auch in einem neuen Projekt namens "metasfresh" aktiv und kümmere mich dort um die HOWTO-Collection und übersetze die einzelnen HOWTOs in die englische Sprache. Kontakte zu der Firma metas bestehen schon seit einiger Zeit aber just auf der letzten CeBIT haben wir uns wieder getroffen und ich wurde in die Community eingeladen.

Ich kenne das Muttersprachenprinzip aber für mich ist dies kein Dogma. Wichtig ist, dass der Kunde zufrieden ist und die Texte werden ohnehin nochmal von einem Muttersprachler korrigiert.

Ansonsten habe ich mir auf ebay ein Huawei GSM-Tischtelefon ersteigert und meinen Raspberry Pi2 gegen mehrere Speicherriegel eingetauscht.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

HS Harz Memories - A Tribute to Prof. Dr. Felser and Leigh Thompson - Verhandeln auf ebay-Kleinanzeigen - "Waz is letzte Preis" wirklich?

Diesen Artikel widme ich insbesondere meinen "Lehrmeistern" die mir in der Vorlesung "Verhandlungsführung" an der Hochschule Harz im Studiengang "Business Consulting" (Master).

Ebenfalls nicht unerwähnt bleiben soll hier Kommiliton Thilo Gersten (Pseudonym) der das Buch "Erfolgreich mit ebay-Kleinanzeigen" geschrieben hat.

Die Vorlesung Verhandlungsführung habe ich im zweiten Semester des Studiums besucht wobei ich die Klausur aber wesentlich später geschrieben habe.

In der Vorbereitung für die Klausur habe ich mir aus Interesse Leigh Thompsons Videos "Negotiation Tactics 101" von der Kellog School of Management komplett angeschaut.

Wie stehen nun ebay-Kleinanzeigen und die "Negotiation Tactics 101" miteinander in Verbindung?


Leigh Thompson verwendet unter anderem die Begriffe des "Aspiration Point", "Reservation Point" sowie der BATNA (Best Alternative to a Negotiated Agreement).

Den "Aspiration Poi…

Exklusiver Rabattcode für CrossOver-Interessenten (30% Rabatt auf aktuellste Version und Abonnement)

Ich freue mich bekannt zu geben, dass ich mit Codeweavers eine Partnerschaft schließen konnte und mir ein exklusiver Rabattcode für meine Webseite und Blog eingerichtet wurde. Dabei erhalte ich keine Provision von Codeweavers solltet ihr im Onlineshop von Codeweavers den Code einlösen.

Der Code lautet LANGUAGEPORTS und bietet 30% Rabatt auf die aktuelle Version sowie das 1-Jahr-Abonnement von CrossOver Mac bzw. Linux.

Retro-Gaming: Command and Conquer - Red Alert unter DOSBox und openSUSE spielen

Frohe Weihnachten! Am 2. Weihnachtsfeiertag ist etwas Ruhe angesagt und mich hat das Retro-Fieber gepackt.

Dieser Artikel soll beschreiben wie ich "Command and Conquer - Red Alert" unter DOSBox zum Laufen gebracht habe, welches von Electronic Arts im Rahmen einer Werbeaktion zum Download freigegeben wurde.
Schritt 1: Download Command and Conquer - Red Alert kann man von der entsprechenden Downloadseite von Chip herunterladen. Obwohl der Downloadtitel auf Deutsch aufgeführt ist ist das eigentliche Spiel jedoch auf Englisch

Schritt 2: Entpacken und Vorbereiten des DOS-Verzeichnis unzip ~/Downloads/Command_and_Conquer_Alarmstufe_Rot.zipmkdir ~/CNCRA
mv ~/RedAlert1_AlliedDisc/RedAlert1_AlliedDisc/CD1_ALLIED_DISC.ISO ~/CNCRA
mv ~/RedAlert1_SovietDisc/RedAlert1_SovietDisc/CD2_SOVIET_DISC.ISO ~/CNCRA/

Schritt 3: DOSBox installieren und Starten
Unter openSUSE erfolgt die Installation von DOSBox wie folgt

su -c "zypper install dosbox"

Nach Eingabe des root-Passworts sollte …