Direkt zum Hauptbereich

Raspberry Pi 3 für MakerFaire bestellt

Ich habe eben eine Bestellung für den Raspberry Pi 3 aufgegeben und er sollte noch vor der MakerFaire sicher bei mir eintreffen.

Glücklicherweise hat sich das Boardlayout nicht weiter verändert, so dass ich mein Raspberry Pi 2-Gehäuse und Netzteil weiter verwenden kann.

Ich werde die alten Geräte wahrscheinlich demnächst zum Kauf anbieten.

Falls jemand Interesse an einem Raspberry Pi 2 oder dem ersten Raspberry Pi (Modell B) hat, freue ich mich über eine Kontaktaufnahme, da ich diese Boards nicht mehr brauche.

Auf der MakerFaire Hannover wird dann das neueste Modell mit einer Installation von SQL Ledger präsentiert werden und ich werde auch noch ein Tutorial schreiben, wie man sich mit dem Raspberry Pi einen eigenen ERP-Server auf Basis von SQL Ledger aufbauen kann.

Vorteile sehe ich hier insbesondere darin, dass für SQL Ledger trotz seiner Mehrplatz- und Datenbankserverfähigkeiten keine Lizenzkosten anfallen. Für den Preis einer Lexwarelizenz bekommt man somit ein Paket samt Hardware.

Wenn jemand Support für dieses tolle ERP-System anbieten möchte, steht ihm natürlich auch ein Beitritt im SQL Ledger Network offen. Erst wenn man Stimmrecht bekommen möchte, wird eine Jahresgebühr fällig.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wine 6.21 Test - foobar2000 1.6.8 mit wine

Im Macuser.de Forum kamen einige Anfragen ob man den beliebten Mediaplayer foobar2000 auch auf Apple Macintosh nutzen kann was mich letztendlich bewegte, die Anwendung nochmals zu testen zumal mit der Version 1.6.8 eine neue Veröffentlichung gemacht wurde. Die Installation lief einwandfrei durch und auch Musik (mp3-Format) konnte ich hören. Ein Desktopicon wurde angelegt womit sich die Anwendung auch starten lässt. Dabei trat eine Problematik von Bug 3548 (doppelte .lnk Icons) nicht auf jedoch lies sich der Player nicht damit und auch nicht mit dem Startmenü starten (LxQt-Desktop 0.17.0). Letztendlich habe es dann mit der Kommandozeile gestartet und baue mir eventuell einen passenden Starter. Drag&Drop von mp3-Files in die Playlist funktioniert auch aber ein Doppelklick auf das Stück in der Playlist lässt den Song nicht starten. Mit dem Playbutton und das Kontextmenü klappt es aber Bislang habe ich noch keinen Bericht für die AppDB geschrieben aber einige Screenshots eingereich

Neuer Computer iMac 2009 hält Einzug

Schon seit längerer Zeit liebäugele ich mit der Anschaffung eines Apple iMacs da ich die Geräte optisch sehr ansprechend finde. Dank ebay-Kleinanzeigen wurde ich hier direkt vor Ort in Wernigerode fündig. Der iMac kam mit einer traditionell mechanischen 640 GB Festplatte, die ich durch eine bestellte 512 GB SSD ausgetauscht habe. Meine Lieblingsdistribution "openSUSE Tumbleweed" konnte ich dank DVD Abbild und optischen Laufwerk im Mac relativ schnell installieren, Repositorys einrichten und eine Softwareauswahl installieren. Bei Gelegenheit werde ich dann auch meine automatische Konfigurationsdatei autoyast veröffentlichen.  Notizen Apple Airport und WLAN   Für die Installation der eingebauten Apple-Airportkarte (insbesondere für WLAN) brauchte ich ein zusätzliches Paket namens " b43-firmwarecutter " welches aber in den Repositorys vorhanden ist. Sobald dies installiert ist kann man sofern man über Ethernet eine Internetverbindung hat sudo /usr/sbin/install_bcm43xx_