Direkt zum Hauptbereich

Videokurse

Ich wünsche meinen Lesern ein frohes neues Jahr!

Momentan lese ich ein Buch über die sogenannte Geoarbitrage namens "Die 4 Stunden Woche".

Ich erhalte derzeit nur ein sehr geringes Einkommen und muss mit diesem wie jeder von uns damit bestmöglich haushalten. Geoarbitrage ist kurz gefasst, dass man in einem Land mit geringeren Lebenserhaltungskosten lebt, sich sein Geld online überweisen lässt und dann mit der Landeswährung einkauft.

Ich habe dies im Sommer sogar etwas praktiziert: Von Finnland aus einer Holzhütte aus war ich mit HSDPA mit dem Internet verbunden und habe von dort aus Aufträge für einen meiner Kunden abgearbeitet und auch dank meines Rechnungssystems die Rechnung verschickt und die Zahlungseingänge gebucht.

Okay, von dort aus bin ich auf die Idee gekommen, eventuell in einem Land wie Indien einen Linuxfortgeschrittenenkurs zu machen. Koenig IT-Training wollte für einen vierwöchigen RHCE-Kurs um die 7500 Euro haben.

Zum Vergleich: Ein durchschnittlicher IT-Kurs für 5 Tage kostet hier in Deutschland um die 2500 Euro plus Mehrwertsteuer.

Okay, muss ja nicht Indien sein, dachte ich mir. Vielleicht auch mal wieder nach London mit Ryanair und ein günstiges Hotel buchen. Viele Inder ziehen ja auch nach London.

Also: Google auf - London IT Training eingeben und siehe da: Comptia A+ 5 Tage für 400 Pfund.

Allerdings habe ich auch einige Onlinetrainings gesehen.

Von dort aus kam ich darauf, mal wieder den Anbieter video2brain zu besuchen. Von dem habe ich in der Vergangenheit einige DVDs gekauft. Und siehe da: video2brain bietet auch Videoabomodelle.

Ein Blick in die Bibliothek zu den Themen die mich interessieren: Perl, Linux, OS X, SAP, Oracle etc. und es ist mehr als genug da.

Momentan ackere ich das Perltutorial durch und habe eben das erste Kapitel abgeschlossen. Einiges wusste ich schon aber die Videos sind wirklich von hoher optischer Qualität.

Ich habe dann gleich ein Abo abgeschlossen: 19,95 Euro kostet mich der Spaß im Monat. Bei jährlicher Zahlung wird es etwas günstiger.

Also erstmal keine Reisen zu IT-Training, da ich unter anderem auch vorhatte, einen MySQL-Kurs in Berlin zu besuchen. Mit der IT-Videobibliothek habe ich erstmal genug Stoff und kann im Rahmen meiner Minimalismusbemühungen auch wahrscheinlich das eine oder andere Buch entsorgen wenn ich den Stoff erstmal verinnerlicht habe.

Ich wünsche euch ein frohes 2016!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

HS Harz Memories - A Tribute to Prof. Dr. Felser and Leigh Thompson - Verhandeln auf ebay-Kleinanzeigen - "Waz is letzte Preis" wirklich?

Diesen Artikel widme ich insbesondere meinen "Lehrmeistern" die mir in der Vorlesung "Verhandlungsführung" an der Hochschule Harz im Studiengang "Business Consulting" (Master).

Ebenfalls nicht unerwähnt bleiben soll hier Kommiliton Thilo Gersten (Pseudonym) der das Buch "Erfolgreich mit ebay-Kleinanzeigen" geschrieben hat.

Die Vorlesung Verhandlungsführung habe ich im zweiten Semester des Studiums besucht wobei ich die Klausur aber wesentlich später geschrieben habe.

In der Vorbereitung für die Klausur habe ich mir aus Interesse Leigh Thompsons Videos "Negotiation Tactics 101" von der Kellog School of Management komplett angeschaut.

Wie stehen nun ebay-Kleinanzeigen und die "Negotiation Tactics 101" miteinander in Verbindung?


Leigh Thompson verwendet unter anderem die Begriffe des "Aspiration Point", "Reservation Point" sowie der BATNA (Best Alternative to a Negotiated Agreement).

Den "Aspiration Poi…

Exklusiver Rabattcode für CrossOver-Interessenten (30% Rabatt auf aktuellste Version und Abonnement)

Ich freue mich bekannt zu geben, dass ich mit Codeweavers eine Partnerschaft schließen konnte und mir ein exklusiver Rabattcode für meine Webseite und Blog eingerichtet wurde. Dabei erhalte ich keine Provision von Codeweavers solltet ihr im Onlineshop von Codeweavers den Code einlösen.

Der Code lautet LANGUAGEPORTS und bietet 30% Rabatt auf die aktuelle Version sowie das 1-Jahr-Abonnement von CrossOver Mac bzw. Linux.

Retro-Gaming: Command and Conquer - Red Alert unter DOSBox und openSUSE spielen

Frohe Weihnachten! Am 2. Weihnachtsfeiertag ist etwas Ruhe angesagt und mich hat das Retro-Fieber gepackt.

Dieser Artikel soll beschreiben wie ich "Command and Conquer - Red Alert" unter DOSBox zum Laufen gebracht habe, welches von Electronic Arts im Rahmen einer Werbeaktion zum Download freigegeben wurde.
Schritt 1: Download Command and Conquer - Red Alert kann man von der entsprechenden Downloadseite von Chip herunterladen. Obwohl der Downloadtitel auf Deutsch aufgeführt ist ist das eigentliche Spiel jedoch auf Englisch

Schritt 2: Entpacken und Vorbereiten des DOS-Verzeichnis unzip ~/Downloads/Command_and_Conquer_Alarmstufe_Rot.zipmkdir ~/CNCRA
mv ~/RedAlert1_AlliedDisc/RedAlert1_AlliedDisc/CD1_ALLIED_DISC.ISO ~/CNCRA
mv ~/RedAlert1_SovietDisc/RedAlert1_SovietDisc/CD2_SOVIET_DISC.ISO ~/CNCRA/

Schritt 3: DOSBox installieren und Starten
Unter openSUSE erfolgt die Installation von DOSBox wie folgt

su -c "zypper install dosbox"

Nach Eingabe des root-Passworts sollte …