Direkt zum Hauptbereich

Erste Tests mit wine 1.7.51

Here we go again! Nachdem wine 1.7.51 erfolgreich kompiliert wurde, habe ich mal wieder meine betreuten Anwendungen und Spiele unter die Lupe genommen:
  • Capitalism 2 Demo - Scheinbar hat meine Nachricht und meine Übermittlungen an Codeweavers etwas gebracht: Die Mausunterstützung funktioniert nun einwandfrei und ein weiterer Bug konnte geschlossen werden.
    Leider tat sich eine weitere Lücke auf: Wenn man den Mauszeiger bewegt, gibt es einige Probleme mit der Bildschirmaktualisierung und daher: Bronze - Works but has some issues for normal use.
  • Crazy Taxi Demo - immer wieder gut, auch ohne zusätzliche winetricks Bibliotheken. Dafür gibts: Platinum.
  • Fifa Soccer 2005 Demo - Auch immer wieder gut für einen kleinen Kick zwischendurch. Platinum.
  • Nerf Arena Blast Demo - Mal wieder mit der Nerfgun die Szenerie durchstreifen. Multiplayer funktioniert im Internet leider nicht, da der Masterserver wahrscheinlich abgeschaltet wurde. Zumindest nehme ich das an, da die Demoversion halt schon ziemlich alt ist. Was bedeutet: Works fine in Singleplayer but not Multiplayer? - Natürlich Silver.
  • Ports of Call - Dieser gute alte Amiga-Klassiker läuft unter der aktuellen Entwicklerversion einwandfrei. Jedoch sollte man sich darauf besinnen, dass wir wahrscheinlich heute vor größeren Bildschirmen als den des Amigas (Commodore 1084) sitzen und die Grafik halt ziemlich pixelig auf großen Monitoren läuft. Platinum.
  • Yahoo Messenger 11 - hier gabs einige Verbesserungen. Die Installationsroutine startet nun im Gegensatz zur Vorversion 1.7.50 und ich konnte mich sogar einloggen. Bei der Nutzung des Profileplugins stürzt die Applikation aber leider ab und die Netzwerkdiagnostik will auch nicht so richtig. Tja, startet und man kann etwas machen - Da geben wir Bronze.
  • Anarchy Online - nachdem der Transport nach West Athens von Newbie Island schon in der letzten Version geklappt hat, habe ich mal wieder eine Mission in Old Athens durchgespielt. Bis Stufe 200, dem Maximallimit der kostenlosen Version ist es aber noch ein weiter Weg. Es läuft auch mit Onboardchipsätzen einwandfrei, sowohl Sound als auch Grafik. Dafür gibts wie schon zuvor Platinum.
Während dieser Post geschrieben wurde, lief Spotify mit wine im Hintergrund und berauschte mich mit seiner 80s-Radiostation. Es gibt auch eine Linuxversion von dieser Musikanwendung.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

HS Harz Memories - A Tribute to Prof. Dr. Felser and Leigh Thompson - Verhandeln auf ebay-Kleinanzeigen - "Waz is letzte Preis" wirklich?

Diesen Artikel widme ich insbesondere meinen "Lehrmeistern" die mir in der Vorlesung "Verhandlungsführung" an der Hochschule Harz im Studiengang "Business Consulting" (Master).

Ebenfalls nicht unerwähnt bleiben soll hier Kommiliton Thilo Gersten (Pseudonym) der das Buch "Erfolgreich mit ebay-Kleinanzeigen" geschrieben hat.

Die Vorlesung Verhandlungsführung habe ich im zweiten Semester des Studiums besucht wobei ich die Klausur aber wesentlich später geschrieben habe.

In der Vorbereitung für die Klausur habe ich mir aus Interesse Leigh Thompsons Videos "Negotiation Tactics 101" von der Kellog School of Management komplett angeschaut.

Wie stehen nun ebay-Kleinanzeigen und die "Negotiation Tactics 101" miteinander in Verbindung?


Leigh Thompson verwendet unter anderem die Begriffe des "Aspiration Point", "Reservation Point" sowie der BATNA (Best Alternative to a Negotiated Agreement).

Den "Aspiration Poi…

Exklusiver Rabattcode für CrossOver-Interessenten (30% Rabatt auf aktuellste Version und Abonnement)

Ich freue mich bekannt zu geben, dass ich mit Codeweavers eine Partnerschaft schließen konnte und mir ein exklusiver Rabattcode für meine Webseite und Blog eingerichtet wurde. Dabei erhalte ich keine Provision von Codeweavers solltet ihr im Onlineshop von Codeweavers den Code einlösen.

Der Code lautet LANGUAGEPORTS und bietet 30% Rabatt auf die aktuelle Version sowie das 1-Jahr-Abonnement von CrossOver Mac bzw. Linux.

Retro-Gaming: Command and Conquer - Red Alert unter DOSBox und openSUSE spielen

Frohe Weihnachten! Am 2. Weihnachtsfeiertag ist etwas Ruhe angesagt und mich hat das Retro-Fieber gepackt.

Dieser Artikel soll beschreiben wie ich "Command and Conquer - Red Alert" unter DOSBox zum Laufen gebracht habe, welches von Electronic Arts im Rahmen einer Werbeaktion zum Download freigegeben wurde.
Schritt 1: Download Command and Conquer - Red Alert kann man von der entsprechenden Downloadseite von Chip herunterladen. Obwohl der Downloadtitel auf Deutsch aufgeführt ist ist das eigentliche Spiel jedoch auf Englisch

Schritt 2: Entpacken und Vorbereiten des DOS-Verzeichnis unzip ~/Downloads/Command_and_Conquer_Alarmstufe_Rot.zipmkdir ~/CNCRA
mv ~/RedAlert1_AlliedDisc/RedAlert1_AlliedDisc/CD1_ALLIED_DISC.ISO ~/CNCRA
mv ~/RedAlert1_SovietDisc/RedAlert1_SovietDisc/CD2_SOVIET_DISC.ISO ~/CNCRA/

Schritt 3: DOSBox installieren und Starten
Unter openSUSE erfolgt die Installation von DOSBox wie folgt

su -c "zypper install dosbox"

Nach Eingabe des root-Passworts sollte …