Direkt zum Hauptbereich

Im Bauch der Bestie - Inside the Automated Build Farm ABF

Heute Nachmittag habe ich das Wochenende genutzt, um mich ein wenig in die Thematik von OpenMandrivas Build Cluster einzuarbeiten. TPG und bero waren so nett, mich dabei zu unterstützen.

Ich hatte bereits ein Konto auf der ABF. Wer dies noch nicht hat, kann sich unter http://www.abf.io entsprechend registrieren.

Die ABF kann man über einen Konsolenclient steuern, der erst einmal installiert werden muss:

# urpmi abf-c-c

Wenn man den Befehl "abf" das erste Mal aufruft, wird man durch einen Konfigurationsassistenten geführt und es wird die Datei $HOME/.abfcfg angelegt.

Hier ein kleiner Auszug um euch einen Eindruck zu geben, was eingetragen werden muss. Wichtig ist, nicht die Emailadresse eures Kontos zu nutzen, sondern euren Benutzernamen.

[main]
abf_url = https://abf.rosalinux.ru
file_store_url = http://file-store.rosalinux.ru
default_publish_status = default
config_version = 4

[user]
login = tapwag
password = EuerPasswort
git_uri = https://tapwag@abf.rosalinux.ru
default_branch = master
default_group = openmandriva
default_build_platform = openmdv


Wenn alles richtig angelegt wurde, kann man anfangen Repositories abzuholen. Da ich mich später gerne um das wine-Projekt kümmern möchte, habe ich mich mal an "wine" versucht.

abf get wine

Mit

cd wine

wechseln wir nun in das geklonte Verzeichnis.

Dort finden wir eine Datei namens .abf.yml, in der die SHA1-Summe des Sourcecodes eingetragen wird.

Mit

abf put -m "Some commit information for the log"

drücken wir das ganze dann zurück in die ABF.

Mit 

abf build --cached-chroot

wird dann der Buildprozess gestartet.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

HS Harz Memories - A Tribute to Prof. Dr. Felser and Leigh Thompson - Verhandeln auf ebay-Kleinanzeigen - "Waz is letzte Preis" wirklich?

Diesen Artikel widme ich insbesondere meinen "Lehrmeistern" die mir in der Vorlesung "Verhandlungsführung" an der Hochschule Harz im Studiengang "Business Consulting" (Master).

Ebenfalls nicht unerwähnt bleiben soll hier Kommiliton Thilo Gersten (Pseudonym) der das Buch "Erfolgreich mit ebay-Kleinanzeigen" geschrieben hat.

Die Vorlesung Verhandlungsführung habe ich im zweiten Semester des Studiums besucht wobei ich die Klausur aber wesentlich später geschrieben habe.

In der Vorbereitung für die Klausur habe ich mir aus Interesse Leigh Thompsons Videos "Negotiation Tactics 101" von der Kellog School of Management komplett angeschaut.

Wie stehen nun ebay-Kleinanzeigen und die "Negotiation Tactics 101" miteinander in Verbindung?


Leigh Thompson verwendet unter anderem die Begriffe des "Aspiration Point", "Reservation Point" sowie der BATNA (Best Alternative to a Negotiated Agreement).

Den "Aspiration Poi…

Exklusiver Rabattcode für CrossOver-Interessenten (30% Rabatt auf aktuellste Version und Abonnement)

Ich freue mich bekannt zu geben, dass ich mit Codeweavers eine Partnerschaft schließen konnte und mir ein exklusiver Rabattcode für meine Webseite und Blog eingerichtet wurde. Dabei erhalte ich keine Provision von Codeweavers solltet ihr im Onlineshop von Codeweavers den Code einlösen.

Der Code lautet LANGUAGEPORTS und bietet 30% Rabatt auf die aktuelle Version sowie das 1-Jahr-Abonnement von CrossOver Mac bzw. Linux.

Retro-Gaming: Command and Conquer - Red Alert unter DOSBox und openSUSE spielen

Frohe Weihnachten! Am 2. Weihnachtsfeiertag ist etwas Ruhe angesagt und mich hat das Retro-Fieber gepackt.

Dieser Artikel soll beschreiben wie ich "Command and Conquer - Red Alert" unter DOSBox zum Laufen gebracht habe, welches von Electronic Arts im Rahmen einer Werbeaktion zum Download freigegeben wurde.
Schritt 1: Download Command and Conquer - Red Alert kann man von der entsprechenden Downloadseite von Chip herunterladen. Obwohl der Downloadtitel auf Deutsch aufgeführt ist ist das eigentliche Spiel jedoch auf Englisch

Schritt 2: Entpacken und Vorbereiten des DOS-Verzeichnis unzip ~/Downloads/Command_and_Conquer_Alarmstufe_Rot.zipmkdir ~/CNCRA
mv ~/RedAlert1_AlliedDisc/RedAlert1_AlliedDisc/CD1_ALLIED_DISC.ISO ~/CNCRA
mv ~/RedAlert1_SovietDisc/RedAlert1_SovietDisc/CD2_SOVIET_DISC.ISO ~/CNCRA/

Schritt 3: DOSBox installieren und Starten
Unter openSUSE erfolgt die Installation von DOSBox wie folgt

su -c "zypper install dosbox"

Nach Eingabe des root-Passworts sollte …