Direkt zum Hauptbereich

Posts

Mal wieder ein neues Paket gebaut - Darling (quasi wine für macOS-Anwendungen unter Linux)

Heute habe ich mich nach getaner Arbeit für einen meiner Kunden mal wieder etwas mehr "wine" gewidmet.  Im CrossOver-Forum erfuhr ich, dass CrossTies nicht für jede Version erstellt werden müssen aber idealerweise in der Beta getestet werden sollten. Good to know. Im Macuser-Forum wurde ich dann auf ein Projekt aufmerksam, welches einen ähnlichen Ansatz wie "wine" aber für macOS Anwendungen unter Linux verfolgt. Das Projekt heißt "Darling" steht unter GPL3 und ist momentan im Alphastadium. Mit dem openSUSE Buildservice gelang es mir, den Sourcecode vom aktuellen Release zu kompilieren und paketieren. Derzeit nur für Tumbleweed. ( Link zu meinem Repository ) Wer Tipps und Ideen hat, wie man den Sourcecode auch für die ältere Plattform i586 zum Laufen bekommt kann gerne einen Kommentar hinterlassen. Saludos und Happy Hacking!

CrossTie für Ports of Call (Classic/Silver) in Vorbereitung - Tests mit CrossOver

Vor einiger Zeit habe ich "Ports of Call" mal unter wine getestet aber mir ist aufgefallen, dass das Spiel selbst noch keinen Eintrag (in der Silver-Version) in der Codeweavers-Datenbank hatte. Dieser Eintrag wurde heute mit zwei Screenshots eingereicht und wartet auf Freischaltung.  Die Installationsroutine läuft über CrossOver jedenfalls einwandfrei durch. Eine entsprechende CrossTie (Installationsskript) wird bei Gelegenheit entwickelt und eingereicht so dass man quasi unter Linux und Mac nur Ports of Call eingeben muss und das Spiel wird dann direkt heruntergeladen und installiert.

Projektupdate: Corel Installationsroutinen mit wine

Vor einigen Jahren habe ich ein Projekt gestartet, die Corel Produkte und insbesondere die Installationsroutinen besser zum Laufen zu bekommen ( Link ).  Die im upsprünglichen Post genannten Probleme wurden mittlerweile reproduziert, teils behoben und es gibt auf jeden Fall Fortschritte. Momentan scheint es aber wohl an Bug 43218 etwas zu hängen wobei es aber einen Workaround zu geben scheint, den ich aber noch nicht getestet habe.

Paketbau mit openSUSE Build Service - Atari 2600 Emulator Stella für Tumbleweed

Über das ubuntuusers.de Wiki wurde ich auf den Atari 2600 Emulator "Stella" aufmerksam. Der entsprechende Wikiartikel benötigt eine Aktualisierung damit er nicht im Archiv untergeht. Ich nutzte die Gelegenheit, mir den Emulator mal wieder anzuschauen ob er auf Tumbleweed kompiliert.  Der Buildvorgang dauerte einige Zeit so dass ich mir in der Zwischenzeit überlegte, ihm im openSUSE Build Service zu kompilieren und dann gleich ein .rpm für die Distribution zu erstellen. Der Buildservice hat einiges mehr an Rechenleistung als mein kleines Mainboard mit Stromsparprozessor.  Jedenfalls hat es gut geklappt. So here it is without further ado… Stella in my repository . Eine Testrunde mit "Donkey Kong" klappte jedenfalls ganz gut.

Wernigerodes kleinstes Unternehmen bekommt ein Hardwareupgrade

In meinen Tower-PC, den ich unter openSUSE Tumbleweed verwende, kommt demnächst eine WLAN-Bluetooth Karte namens ASUS PCE-AX3000 . Dies soll insbesondere die Belegung der USB-Ports reduzieren und laut Herstellerspezifikationen soll sie auch unter Linux laufen. Am Donnerstag wird dann wieder fleißig eingebaut denn dann soll die Adapterkarte kommen. Neuester Kernel ist ja dank Tumbleweed immer eingespielt.

Wine 6.21 Test - foobar2000 1.6.8 mit wine

Im Macuser.de Forum kamen einige Anfragen ob man den beliebten Mediaplayer foobar2000 auch auf Apple Macintosh nutzen kann was mich letztendlich bewegte, die Anwendung nochmals zu testen zumal mit der Version 1.6.8 eine neue Veröffentlichung gemacht wurde. Die Installation lief einwandfrei durch und auch Musik (mp3-Format) konnte ich hören. Ein Desktopicon wurde angelegt womit sich die Anwendung auch starten lässt. Dabei trat eine Problematik von Bug 3548 (doppelte .lnk Icons) nicht auf jedoch lies sich der Player nicht damit und auch nicht mit dem Startmenü starten (LxQt-Desktop 0.17.0). Letztendlich habe es dann mit der Kommandozeile gestartet und baue mir eventuell einen passenden Starter. Drag&Drop von mp3-Files in die Playlist funktioniert auch aber ein Doppelklick auf das Stück in der Playlist lässt den Song nicht starten. Mit dem Playbutton und das Kontextmenü klappt es aber Bislang habe ich noch keinen Bericht für die AppDB geschrieben aber einige Screenshots eingereich